Stand WCs

Das Stand WC ist die wohl in Europa am häufigsten verbaute WC-Art. Es ist mittels eines Fußes am Boden befestigt. Der Spülkasten kann sich sowohl Auf- als auch Unterputz befinden.

Vorteile Stand WCs

Ein Stand WC hat gegenüber einem Hänge WC eigentlich nur wenige Vorteile. Der Hauptvorteil ist der unkomplizierte Einbau, den selbst Leihen oft alleine meistern. In vielen Bestandswohnungen sind die Anschlüsse für das Stand WC schon vorhanden, so dass ein Austausch relativ problemlos über die Bühne geht. Bauliche Veränderungen fallen normalerweise nicht an.
Da der Aufwand so gering ist, sind auch die Einbaukosten für ein Stand WC deutlich geringer. Hier kann der Unterschied schnell man knapp 1000€ je nach Ausführung betragen.

Optimale Höhe des Stand WCs

Anders als beim Hänge WC kann man die Sitzhöhe eines Stand WCs nicht verändern. Dies bedeutet für Sie, dass Sie falls Sie sehr groß sind oder auf einen Rollstuhl angewiesen gleich das entsprechende Modell wählen müssen.
Herkömmliche Toiletten haben eine Sitzhöhe von circa 40 cm. Für Menschen die auf einen Rollstuhl angewiesen sind variiert die Höhe zwischen 50 und 55 cm.
Beachten Sie dass erhöhte Stand WCs leicht mal 200€ teurer als das Standardmodell sein können.
Falls Sie nur kurzfristig eine erhöhte Sitzhöhe benötigen, bietet sich ein erhöhter Toilettensitz an.

Stand WC als Flach oder Tiefspülerausführung

Bei einem Flachspüler treffen die Ausscheidungen direkt auf die Keramikschüssel, dies hat den Nachteil, dass mit einer größeren Geruchsbelästigung einhergeht, da die Ausscheidungen erst mit dem Spülvorgang weggespült werden.
Auch das Material wird durch den Kontakt mit den Ausscheidungen stärker beansprucht, dies kann dazu führen, dass die Keramik stumpf wird.
Bei Tiefspülern hingegen ist die Geruchsentwicklung geringer, da das Geschäft direkt ins Wasser fällt. Ab und an kann es jedoch zu Spritzern führen.

Spülkasten des Stand WCs

Der Spülkasten eine Stand WCs kann entweder an der Wand befestigt werden oder direkt an der Toilettenschüssel verschraubt werden.
Altere Modelle haben ein Volumen von bis zu zwölf Litern, aktuelle Modelle reduzieren die Wassermenge auf unter sechs Liter. Viele der neuen Modelle haben zwei Kammern um eine kleine oder große Spülung zu ermöglichen. Diese 2-Mengen-Spülung reduziert den Wasserverbrauch deutlich.

Man erkennt die neueren Modelle auch an der Anzahl der Druckplatten. Wenn mehr als eine Druckplatte vorhanden ist verfügt das Stand WC über eine Stopp-Funktion oder eine Wasserspar-Taste.
Einfache Spülkästen sind aus Kunststoff gefertigt, höherwertige aus Keramik mit Tastern aus Glas oder Chrome. So gibt der Markt durchaus optisch sehr ansprechende Spülkästen her.
Einfache Spülkästen für Stand WCs beginnen schon ab circa 20€. Für einen Spülkasten aus Keramik müssen Sie mit 100-200€ an Mehrkosten rechnen.

Umrüsten des Stand WC Spülkastens

Einige größere Hersteller wie Geberit bieten Umrüstsets für den Spülkasten des Stand WCs an. Mit diesem Set ist eine 2 Mengen Spülung möglich. Preislich liegen die Sets zwischen 50 und 100€. Laut Hersteller amortisiert sich die Investition bei einer vierköpfigen Familie innerhalb eines Jahres. Hier kann man den Hersteller Geberit die Ersparnis ausrechnen lassen.

Spülrandlose Stand WCs

Spülrandlose Stand WCs sind wie der Name schon sagt ohne Rand unter dem WC. Zwar sind spülrandlose Stand WCs zwar etwas teurer als Standard Stand WCs, bieten aber Vorteile bei Hygiene und Reinigung.
In Krankenhäusern gehört diese Bauart inzwischen zum Quasistandard, vorhanden Verschmutzungen sind auf einen Blick erkennbar und Keime können sich nicht unter dem Rand einnisten.
Preislich bewegen die normalen spülrandlose Stand WCs bei knapp unter 200€.
Achten Sie darauf, dass der Wasserdruck von einem Profi eingestellt wird, sonst kann es zu Wasserspritzern kommen.